Motorik und Sensorik

Manchen Kindern fällt das Sitzen am Tisch schwer oder die präzise und genaue Steuerung der Fingermotorik gelingt nur mit hoher Anstrengung und Ausdauer. Die Stiftführung ist noch wechselhaft und mühsam, das Ausmalen bzw. Schreiben innerhalb der Liniengrenzen fällt schwer. Die Orientierung im Raum oder das Zurechtfinden auf Arbeitsblättern bedarf häufig zusätzlicher Hilfestellung.
Die motorischen und sensorischen Kompetenzen sind mit schulischen Lernleistungen eng verbunden.


Eine gut ausgebildete (Fein)Motorik spielt für den Anfangsunterricht in der Unterstufe eine wichtige Rolle, da die Kinder in dieser Zeit grundlegende Techniken im Schriftsprach- und Rechenerwerb vermittelt bekommen.


Das frühzeitige Erkennen dieser motorischen und sensomotorischen Schwierigkeiten schafft gute Voraussetzungen, um eine begabungsgerechte Schullaufbahn und weitere Lernschritte zu ermöglichen.

Wir bieten Lehrer*innen folgende Möglichkeiten zur Unterstützung an:


förderpädagogische Fachberatung:
BBeratung auf Anfrage von Lehrer*innen für einzelne Kinder oder Gruppen von Schüler*innen

Bedarfsgerechte Einschätzung des Entwicklungsstands

Beratung für zielgerichtete Fördermomente im Unterricht

Fachbezogene Infoveranstaltungen für Eltern

 

Weiterbildung:

Wir bieten unterschiedliche Weiterbildungen an, z.B.:
"Vom Malen zum Schreiben – Förderung der Fein- und Grafomotorik“

 

 

Hier finden Sie unser Anfrageformular (Word-Dokument, 66 KB) der förderpädagogischen Fachberatung!

 

Hier finden Sie unsere Einverständniserklärung (Word-Dokument, 33 KB)
 

 
Mehr Informationen zu den angebotenen Weiterbildungen.