Die Förderung von Kindern mit Rechenschwäche erfordert eine Auseinandersetzung mit den Schwierigkeiten und Stolpersteinen der Mathematik, sowie dem Lern- und Entwicklungsstand und der Ressourcen des Kindes. Die praxisorientierte Weiterbildung hat zum Ziel, genau dies aufzugreifen.

 

Die beiden Tagesveranstaltungen sollen aufzeigen, wie Pädagogen in der Unterstufe anhand der "Vorläufer" im Rechnen einen möglichen Förderbedarf erkennen können und welche Maßnahmen aus ihren Beobachtungen abzuleiten sind, damit zählendes Rechnen langfristig vermieden werden kann.

 

Modul I: Mathematische Vorläuferfertigkeiten

Modul II: Das Problem  mit dem zählenden Rechnen

 

 

Referent*in: Melanie Chantraine

 

Zielgruppe: Primarschullehrer*innen der Unterstufe, Förderpersonal (max. 20 Teilnehmer*innen)

 

Datum:

Modul I:  19. Oktober 2020

Modul II: 19. November 2020

 

Ort: AHS

 

Anmeldung: www.ahs-dg.be  (Weiterbildung - Weiterbildungsdatenbank)

 

 

zur Übersicht