In dem Workshop „Grenzen setzen“ beschäftigen wir uns damit, wie eindeutige Regeln formuliert und wirkungsvolle Aufforderungen gestellt werden können. Zudem wird die Wichtigkeit einer positiven Beziehung zu verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen thematisiert. Neben positiven und negativen Konsequenzen als Handlungsmöglichkeiten wird der Fokus auch auf das Wahren eigener Grenzen und Energieressourcen gelegt.

 

 

Anmeldung:

Die Weiterbildung kann als kollegiums- oder teaminterne Fortbildung bei lino.pankert@zfp.be gebucht werden.

 

zur Übersicht