Supervision (lateinisch für Über-Blick) ist eine Form der Beratung für Mitarbeiter (in unserem Fall Lehrer*innen, Erzieher*innen, …) in psychosozialen und pädagogischen Berufen. Einzelpersonen oder ggf. auch Mini-Teams (2-3 Kolleg*innen) können in der Supervision ihr berufliches Handeln situationsbedingt prüfen und verbessern. Dazu wird die aktuelle Situation gemeinsam beschrieben, analysiert und Ziele bzw. die nächsten sinnvollen Schritte erarbeitet und somit die Handlungsfähigkeit verbessert bzw. wieder hergestellt. Inhalte sind die praktische (Fall-)Arbeit mit den Schülern, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Mitarbeiter/Lehrer/Erzieher und Schüler oder die Zusammenarbeit im Team/mit Kollegen.

Wenn ihr also in einer bestimmten (beruflichen) Situation seid, die euch das Gefühl gibt, dass ihr gerade nicht weiter kommt und 1 oder max. 2 Supervisionssitzungen euch helfen könnten, dann könnt ihr euren Bedarf bei euren Fachbereichsleiter*innen anmelden, die, so sie damit einverstanden sind, eure Anfrage an beratung@zfp.be weiterleiten. Eine Sitzung dauert maximal 1h30‘ und ist inhaltlich garantiert vertraulich. Die Supervision wird von Lino Pankert durchgeführt.  
Fühlt euch willkommen.

 

 

 

zur Übersicht